PEDRALI - The Italian Essence

Produkte
Messen und events
Corporate

Pedrali in der Arena von Verona

29/07/2021

Pedrali in der Arena von Verona

 

Die Firma Pedrali setzt ihren Weg im Zeichen der Aufwertung kultureller Initiativen #Pedrali4art fort.

Zur Ausstattung der königlichen Bühne der Arena von Verona anlässlich des 98. Opera Festival 2021 wurden die Armlehn-Stühle Remind gewählt...

Pedrali in der Arena von Verona

 

Die Firma Pedrali setzt ihren Weg im Zeichen der Aufwertung kultureller Initiativen #Pedrali4art fort.

Zur Ausstattung der königlichen Bühne der Arena von Verona anlässlich des 98. Opera Festival 2021 wurden die Armlehn-Stühle Remind gewählt.

Das weltweit bekannte Opernfestival, das bis zum 4. September auf dem Programm steht, bietet allen Opernfans, aber nicht nur, ein besonders reichhaltiges Programm vor der herrlichen Kulisse des ikonischen Amphitheaters der Stadt in der Region Veneto.

Der von Eugeni Quitllet desingte Remind greift die Erinnerung an die weichen, geschwungenen Kurven der Holzstühle aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert auf. Sein Wesen kommt durch eine Silhouette mit organischen und universalen Formen zum Ausdruck, das in der Lage ist, sich an alle Räume und Stile anzupassen. Ein innovativer Sessel aus Polypropylen, bei dem jedes Element dazu gedacht ist, einhüllenden Komfort zu bieten.

Entdecken

Pedrali in Barcelona bei der Einweihung des neuen italienischen Generalkonsulats

08/07/2021

Pedrali in Barcelona bei der Einweihung des neuen italienischen Generalkonsulats

 

Das neue italienische Generalkonsulat in Barcelona wurde am 7. Juli 2021 in den neuen Räumlichkeiten in der Calle Aribau 185 in Anwesenheit des Botschafters Riccardo Guariglia, der Generalkonsulin Gaia Danese, des Generaldirektors für Verwaltung, IT und Kommunikation Nicandro Cascardi, der Bürgermeisterin von Barcelona Ada Colau und des Unterstaatssekretärs für auswärtige Angelegenheiten Benedetto Della Vedova eingeweiht...

Pedrali in Barcelona bei der Einweihung des neuen italienischen Generalkonsulats

 

Das neue italienische Generalkonsulat in Barcelona wurde am 7. Juli 2021 in den neuen Räumlichkeiten in der Calle Aribau 185 in Anwesenheit des Botschafters Riccardo Guariglia, der Generalkonsulin Gaia Danese, des Generaldirektors für Verwaltung, IT und Kommunikation Nicandro Cascardi, der Bürgermeisterin von Barcelona Ada Colau und des Unterstaatssekretärs für auswärtige Angelegenheiten Benedetto Della Vedova eingeweiht.

Am runden Tisch mit dem Titel „Design für Institutionen, der Wert des italienischen Systems“, der in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Interni organisiert wurde, haben führende Unternehmen des italienischen Designs teilgenommen, die zur Einrichtung des Raumes beigetragen haben, darunter auch Pedrali.

Monica Pedrali unterstrich in ihrer Rede die Bedeutung der Synergien zwischen Italien und Spanien, die sich in Projekten und Produkten niederschlagen: "Spanische Designer schätzen das Design Made in Italy und spezifizieren oft italienische Möbel in ihren Projekten. Für sie haben Möbel einen sozialen Wert und sie achten auf Themen wie ökologische Nachhaltigkeit und integrative technologische Innovation, d.h. sie respektieren ihre Kultur. Dann gibt es die Designer, deren Talent von dem Wunsch inspiriert ist, Objekte zu vermenschlichen, Produkte zu entwerfen, die es uns ermöglichen, besser zu leben und die Hüter einer runden Schönheit sind".

Armlehnstuhl Dome entworfen von Odo Fioravanti und Armlehnstuhl Pluralentworfen von Jorge Pensi, wurden für diesen Raum ausgewählt, der aus der Zusammenarbeit zwischen dem Architekturbüro Imad, dem Designstudio Lagranja für die Inneneinrichtung und Michela Mezzavilla für das Lichtdesign entstanden ist.

Entdecken

Die Möbel von Pedrali gestalten den Sommer im Museum Santa Giulia in Brescia

25/06/2021

Die Möbel von Pedrali gestalten den Sommer im Museum Santa Giulia in Brescia

Stühle und Tische der italienischen Firma für das Projekt “Stasera? Museo!”.

 

Pedrali sponsort “Stasera? Museo!”, eine neuen Initiative die die Stadt Brescia gemeinsam mit der Fondazione Brescia Musei gestaltet und die vom 25. Juni bis zum 19. September in der wunderbaren Umgebung des Viridarium-Parks im Museum Santa Giulia stattfindet...

Die Möbel von Pedrali gestalten den Sommer im Museum Santa Giulia in Brescia

Stühle und Tische der italienischen Firma für das Projekt “Stasera? Museo!”.

 

Pedrali sponsort “Stasera? Museo!”, eine neuen Initiative die die Stadt Brescia gemeinsam mit der Fondazione Brescia Musei gestaltet und die vom 25. Juni bis zum 19. September in der wunderbaren Umgebung des Viridarium-Parks im Museum Santa Giulia stattfindet.

Ein neues und reichhaltiges Programm mit Kultur, Kino und Gastronomie das die Besucher der Museen, die Einwohner und Touristen vom späten Nachmittag bis zur Sperrstunde unterhält. Um 17:30 Uhr öffnet der Food & Beverage Service und ab 21:30 verwandelt sich der Außenbereich in das Freiluftkino Nuovo Eden welches dieses Jahr das erste Mal stattfindet.

Die Möbel von Pedrali gestalten mit Ihren Sofas und Armlehnstühlen, viel Liebe zum Detail und im Einklang mit der Atmosphäre den Relax-Bereich und einen Bereich mit Service am Tisch.

Arrangiert werden die Armlehnstühle und Sofas der Kollektion Plus, von Alessandro Busana, die in der Lage sind, großzügige Volumen und formale Eleganz in einem perfekten Gleichgewicht von Komfort und Funktionalität zu synthetisieren, und die Tische Ikon von Pio und Tito Toso, mit ihren charakteristischen konischen Säulen aus Polypropylen.

Die Lampe Time-Out von Basaglia Rota Nodari vervollständigen die Umgebung, erhellen Sommerabende und schaffen die richtige Atmosphäre.

Entdecken

Pedrali für Green to the People

23/06/2021

Pedrali für Green to the People

Die Kollektion Nolita gestaltet den Garten des Krankenhauses Papa Giovanni XXIII in Bergamo

 

Pedrali sponsert die Möbel für die Initiative Green to the People, den neuen Garten des Krankenhauses Papa Giovanni XXIII in Bergamo...

Pedrali für Green to the People

Die Kollektion Nolita gestaltet den Garten des Krankenhauses Papa Giovanni XXIII in Bergamo

 

Pedrali sponsert die Möbel für die Initiative Green to the People, den neuen Garten des Krankenhauses Papa Giovanni XXIII in Bergamo.

"Green to the People" ist das neue Format, das Arketipos dank der Spendenaktion anlässlich der zehnten Ausgabe von Landscape Festival – I Maestri del paesaggio 2020 konzipiert hat. Es ist ein dauerhaftes Projekt, das der Stadt und ihren Bürgern, Patienten, Besuchern und dem Gesundheitspersonal gewidmet ist.

Der Außenbereich des Krankenhauses Papa Giovanni XXIII erhält so einen Ort von symbolischer Bedeutung, der an die Stärke und den Widerstand der Stadt im Kampf gegen die Pandemie erinnert und veranschaulicht wie wichtig Grünflächen in der Stadt für das psychische Wohlbefinden seiner Bewohner sind.

Ein Garten für alle die im Vorbeigehen Pause machen und sich hinsetzen um einen Moment in der Natur und Glückseligkeit zu genießen. Die Kollektion Nolita von CMP Design gestaltet diesen Ort. Eine Kollektion, die ganz aus Stahl gefertigt ist und sich durch einfache und ikonische Formen auszeichnet. Nolita ist eine Familie von Stühlen für den Außenbereich, die an die Anfänge einer historischen Reise erinnert, die Mario Pedrali 1963 mit seinen ersten Gartenstühlen aus Metall begann.

Entdecken

Working Spaces und New Ideas für die European Design Awards 2021

14/06/2021

Working Spaces und New Ideas für die European Design Awards 2021

Die Projekte "Working Spaces" und "New Ideas" haben bei den European Design Awards 2021 die Auszeichnung "BRONZE" in der Kategorie "Promotion - 12.4 Product Catalogue" erhalten.

 

Die beiden von Studio FM kuratierten Magazine, mit Styling-Beratung durch Studio Salaris und Aufnahmen von Andrea Garuti, kommunizieren die neuen Produkte, die Pedrali 2020 auf den Markt gebracht hat, und definieren die neue visuelle Identität der Marke durch Fotografie, halb-abstrakte Szenografie, Großformat, ein raffiniertes Farbenspiel und die Eleganz eines klaren grafischen Layouts...

Working Spaces und New Ideas für die European Design Awards 2021

Die Projekte "Working Spaces" und "New Ideas" haben bei den European Design Awards 2021 die Auszeichnung "BRONZE" in der Kategorie "Promotion - 12.4 Product Catalogue" erhalten.

 

Die beiden von Studio FM kuratierten Magazine, mit Styling-Beratung durch Studio Salaris und Aufnahmen von Andrea Garuti, kommunizieren die neuen Produkte, die Pedrali 2020 auf den Markt gebracht hat, und definieren die neue visuelle Identität der Marke durch Fotografie, halb-abstrakte Szenografie, Großformat, ein raffiniertes Farbenspiel und die Eleganz eines klaren grafischen Layouts.

Die European Design Awards sind das Ergebnis der gemeinsamen Bemühungen von 15 europäischen Kommunikationsdesign-Magazinen, die seit 2007 jährlich europäische Spitzenleistungen im Bereich der Kommunikation in all ihren Formen feiern.

https://europeandesign.org/ 

 

 

Entdecken

Pedrali für FORESTA M9

19/05/2021

Pedrali für FORESTA M9


Die Möbel der italienischen Firma wurden für eine Installation ausgewählt, die die Wiedergeburt im M9 - Museo del '900 in Venedig symbolisiert.

 

Die Produkte von Pedrali werden Teil von "Foresta M9. Eine Landschaft aus Ideen, Gemeinschaft und Zukunft", eine einzigartige Installation, die bis zum 6. Juni 2021 im dritten Stock des M9 - Museo del '900 in Venedig zu sehen ist. Die von Luca Molinari und Claudio Bertorelli kuratierte temporäre Ausstellung entstand mit der Idee, eine Oase der Ruhe und Gelassenheit zu schaffen und gleichzeitig ein Symbol der Wiedergeburt für das Museum M9 zu sein...

Pedrali für FORESTA M9


Die Möbel der italienischen Firma wurden für eine Installation ausgewählt, die die Wiedergeburt im M9 - Museo del '900 in Venedig symbolisiert.

 

Die Produkte von Pedrali werden Teil von "Foresta M9. Eine Landschaft aus Ideen, Gemeinschaft und Zukunft", eine einzigartige Installation, die bis zum 6. Juni 2021 im dritten Stock des M9 - Museo del '900 in Venedig zu sehen ist. Die von Luca Molinari und Claudio Bertorelli kuratierte temporäre Ausstellung entstand mit der Idee, eine Oase der Ruhe und Gelassenheit zu schaffen und gleichzeitig ein Symbol der Wiedergeburt für das Museum M9 zu sein.

Ein temporärer Wald, der von etwa 600 Baumessenzen und 180 Bäumen bevölkert wird. Ein emotionaler und essentieller Ort, eine stimmungsvolle Landschaft, die für ein einzigartiges sensorisches und kulturelles Erlebnis sorgt.

Foresta M9 zeugt von der großen Aufmerksamkeit, die die Republik Venedig in ihrer jahrhundertelangen Geschichte stets dem Schutz der Umwelt gewidmet hat und unterstreicht die Beziehung zwischen der Region Venetien und ihren Wäldern.

Mit dieser Installation eröffnet das Museum auch das "grüne Semester", eine Reihe von Initiativen, in denen die Themen der Agenda 2030 der UNO für die Umwelt erforscht werden, Workshops und Initiativen für Kinder und Jugendliche organisiert werden, mit Besichtigungen und Lesungen, die den Bäumen gewidmet sind, bis hin zur Eröffnung der ersten Satellitenausstellung, die den großen Bäumen der italienischen Geschichte gewidmet ist.

Im Inneren von Foresta M9 stehen die Chaiselongue und die Beistelltische der Kollektion Nolita von Pedrali.
Nolita, entworfen von CMP Design, ist eine Kollektion von Sitzmöbeln und Tischen für den Außenbereich, die an die Ursprünge eines historischen Weges erinnert, den Mario Pedrali 1963 mit seinen ersten Gartenstühlen aus Metall begann.

Dank seines sommerlichen und sonnigen Charakters bietet Nolita Momente der Geselligkeit und Entspannung in dieser bewaldeten Landschaft und trägt so zur Atmosphäre dieses wichtigen kulturellen Ereignisses bei.

Mit der Teilnahme an dieser Installation setzt Pedrali den Weg fort, der darauf abzielt, Initiativen und Veranstaltungen zu unterstützen und aufzuwerten, die innerhalb wertvoller Museen und Ausstellungen gefördert werden #Pedrali4art.

Entdecken

Home office: Pedralis Lösungen

26/04/2021

Home office: Pedralis Lösungen

Dynamische und flexible Arbeitsplätze für ihr Zuhause

 

Mit dem Aufkommen von Smart Working auch von zuhause aus, nimmt dieses eine neue Funktion an und das Ambiente wird je nach Bedarf neu definiert, die Übergänge zwischen Arbeitsplatz und Wohnraum werden immer fließender und in der warmen Jahreszeit wird sogar das Draußen wie die Terrasse oder der Balkon zum temporären Büro...

Home office: Pedralis Lösungen

Dynamische und flexible Arbeitsplätze für ihr Zuhause

 

Mit dem Aufkommen von Smart Working auch von zuhause aus, nimmt dieses eine neue Funktion an und das Ambiente wird je nach Bedarf neu definiert, die Übergänge zwischen Arbeitsplatz und Wohnraum werden immer fließender und in der warmen Jahreszeit wird sogar das Draußen wie die Terrasse oder der Balkon zum temporären Büro.
Aus diesem Grund bietet Pedrali vielseitige und flexible Möbel an die sowohl für das Büro als auch für zu Hause oder für Räume mit kleinen Abmessungen perfekt sind.
Armlehnstühle, die maximalen Komfort garantieren, flexible Tische, die auf die Bedürfnisse des Benutzers oder des Raumes reagieren und Accessoires , die mit Geschmack einrichten und maximale Effizienz garantieren. Die Einrichtungslösungen von Pedrali ermöglichen es, einen Arbeitsplatz mit hoher ästhetischer Qualität zu schaffen, ohne dabei die Ergonomie zu vergessen.

Robin Rizzini entwirft zwei Produkte, die diese Anforderungen erfüllen: Toa desk und Toa Foalding Screen. Toa ist ein Tisch der leicht und für das Auge unentbehrlich ist, gekennzeichnet durch die stabile Struktur aus druckgussgegossenem Aluminium in geometrischer und fließender Form. Toa passt in kleine Büros, Konferenzräume und in den kompakten Abmessungen auch in den privaten Wohnbereich.
Toa Folding Screen ist eine schallabsorbierende Tischtrennwand die in der Lage ist den Raum zu definieren und abzutrennen. Toa Folding Screen ist faltbar, leicht und bequem zu transportieren und wird somit zum unentbehrlichen Zubehör das man mitnehmen und täglich verwenden kann um sich einen eigenen und individuellen Platz zum Arbeiten zu ermöglichen der einen räumlich und akustisch abschirmt.

Temps Low Back, von Jorge Pensi designed, ist die neue Version von Temps mit niedrigere Rückenlehne die somit perfekt in Besprechungsräume, aber auch in den privaten Wohnbereich passt . Temps Low Back zeichnet sich durch eine Basis mit Gasdruckfeder aus Aluminiumdruckguss mit essentiellem und elegantem Design aus. Sitz und Rückenlehne sind bequem und scheinen ihren Besitzer dank seiner Polsterung aus Polyurethan-Schaum zu umarmen.
Ebenfalls von Jorge Pensi, ist die "tilting" Version des Tisches Ypsilon das zur Organisation von Räumen beiträgt, indem er dem unaufhaltsamen Veränderungsbedarf entspricht. Ausgestattet mit Rädern und einer klappbaren und stapelbaren Tischplatte kann er nach Gebrauch bequem bewegt und gelagert werden.

Ein Armlehnstuhl der für das Büro konzipiert wurde, aber auch in häuslichen Umgebungen verwendet werden kann ist Elinor von Claudio Bellini.  Komfort und die umarmende Wirkung  die durch die Polyurethanschaumpolsterung von Sitz und Rücken gegeben sind, sind seine Stärken. Ein in den Sitz integrierter gewichtsregulierter Synchro-Mechanismus der in der Lage ist, die Intensität der Oszillation automatisch an das Körpergewicht des Benutzers anzupassen, ermöglicht es den Rücken in einer bequemeren Position zu halten.

Zuwachs für die ARKI Familie mit dem Arki-desk. Ein Tisch, der dank seiner Einfachheit sehr vielseitig einsetzbar ist und den Anforderungen an Flexibilität und Funktionalität moderner Büros und dem Home-Office absolut gerecht wird.

Funktional und farbig ist Boxie, von Claudio Dondoli und Marco Pocci, ein essentielles und minimalistisches Rollcontainer-System, das je nach Kombination seiner Elemente - große Schubladen und Polypropylenplatten, die in eine Stahlstruktur eingesetzt sind - verschiedene Formen annehmen kann..Wir können es uns in einem Büro, in einem Schlafzimmer oder in einem Studio vorstellen.

Der Komfort und die Ergonomie der operativen Stühle sind Elemente, die wir auch in einigen der von Pedrali vorgeschlagenen Polstersessel finden, wie Blume, Vic und Jazz.
Vom Ergebnis der Zusammenarbeit, zwischen dem deutschen Designer Sebastian Herkner und Pedrali, ist die Kollektion Blume geboren.
Ein Armlehn-Stuhl und ein Lounge-Stuhl mit weichen und abgerundeten Formen, deren charakteristisches Element die Struktur aus extrudiertem Aluminium mit blumenförmiger Silhouette ist.

Der Stuhl Vic von Patrick Norguet ist von den klassischen Armlehnstühlen der fünfziger Jahre inspiriert. Eine bequeme und einladende Kollektion, bei der sich die gebogene Rückenlehne vom Sitz erhebt und eine Öffnung schafft, die ein Gefühl von Leichtigkeit vermittelt.

Ein perfektes Gleichgewicht von Proportionen und Dicken verleiht Jazz Leben, einer Kollektion von gepolsterten Stühlen, bei denen die sanft geschwungene Rückenlehne von einer schlanken und anmutigen Struktur aus Stahl getragen wird.

Schließlich gibt es noch drei Stühle, die der Bürowelt zuzwinkern, aber ihren perfekten Platz in häuslichen Umgebungen finden: Nym Soft, Laja und Ester.

Nym Soft, von CMP Design, hat in der neuen Version einem zentralen Aluminiumfuß mit Rädern und eine Gasdruckfeder und ist somit perfekt für den Arbeitsplatz oder das Home-Office.

Stilistische Schlichtheit definiert die Kollektion Laja, von Alessandro Busana. Ein Armlehnstuhl, dessen Komfort durch elastische Gurte und Polyurethan-Schaum im Sitz und einer leicht elastischen Rückenlehne gewährleistet ist.

Ester, von Patrick Jouin, ist die perfekte Synthese aus Eleganz und Funktionalität. Die gewundenen und weichen Formen und der absolute Komfort des Sitzes tragen dazu bei, den Räume in denen er steht, Charakter zu verleihen.

Entdecken

Corporate Carbon Footprint: ein ökologischer Fußabdruck

08/04/2021

Corporate Carbon Footprint: ein ökologischer Fußabdruck

Pedrali lässt eine Studie zum Corporate Carbon Footprint durchführen und  erhält die Zertifizierung 
UNI EN ISO 14064-1:2019

 

Die Messung der Treibhausgase ist ein Akt der Verantwortung gegenüber dem Planeten.
Nach Abschluss der Studie zum Corporate Carbon Footprint erhält Pedrali die Zertifizierung nach UNI EN ISO 14064-1:2019...

Corporate Carbon Footprint: ein ökologischer Fußabdruck

Pedrali lässt eine Studie zum Corporate Carbon Footprint durchführen und  erhält die Zertifizierung 
UNI EN ISO 14064-1:2019

 

Die Messung der Treibhausgase ist ein Akt der Verantwortung gegenüber dem Planeten.
Nach Abschluss der Studie zum Corporate Carbon Footprint erhält Pedrali die Zertifizierung nach UNI EN ISO 14064-1:2019.

Mit dieser Studie wird die Gesamtmenge der Treibhausgasemissionen (greenhouse gases oder GHG) gemessen, die durch die Tätigkeiten eines Unternehmens in einem bestimmten Zeitintervall direkt und indirekt erzeugt wird.

Die „grüne“ Philosophie und die Entscheidungen der 100% italienischen Firma sind Ausdruck dafür, wie sehr der Respekt vor der Umwelt für sie seit Jahren eine gefestigte Praxis darstellt. Sie ging daher von dem Bewusstsein aus, dass das Engagement für eine sozial verantwortliche Politik in einem geschichtlichen Moment, der durch eine erschütternde und übertriebene Maximierung der verfügbaren Umweltressourcen gekennzeichnet ist, nicht nur bedeutet, die Produktion und die Ethik ihrer Produkte auf „umweltfreundliche“ Entscheidungen zu basieren, sondern auch, diese Philosophie zu einer Komponente der Identität der Firmenkultur sowie zu einem echten mittel- bis langfristigen Geschäftsziel zu machen.

"Durch die Analyse der Menge unserer CO2-Emissionen gelingt es uns, zu erfahren, wie stark die Umweltauswirkung unseres gesamten Produktionszyklus ist. Dadurch ist es uns möglich, konkrete Daten zur Verfügung zu haben, um ständige Verbesserungsziele festzulegen, die kontrollierbar und somit erreichbar sind“ so Giuseppe Pedrali.

Die Studie wurde nach UNI EN ISO 14064-1:2019 durchgeführt, um die GHG-Emissionen (Carbon Footprint) festzustellen, zu quantifizieren und zu verwalten, die dann in Tonnen CO2-Äquivalente umgerechnet werden. Die Emissionen sind mit der Produktionstätigkeit der Firma im Jahre 2018 im Pedrali Produktionswerk in Mornico al Serio in der Provinz Bergamo, wo die Einrichtungsgegenstände aus Metall, Kunststoffmaterialien sowie die Polstermöbel gefertigt werden, und im Werk in Manzano in der Provinz Udine verbunden, wo die Einrichtungsgegenstände aus Holz produziert werden. Die Anwendung dieses Standards gestattet die Verfolgung einer transparenten und standardisierten Methode, die objektive und vergleichbare Resultate liefert.

Bei der Feststellung und Berechnung der Emissionen wird zwischen vier verschiedenen Quellen unterschieden. Direkte Emissionen, d.h. infolge der Verbrennung von Erdgas, des Verlusts von Kühlgasen oder der Verbrennung von Dieselkraftstoff, der für den Betrieb der Firmenfahrzeuge verwendet wird. Indirekte Emissionen wegen Energieverbrauch infolge der Produktion von elektrischer Energie, die bei den Produktionsstätten der Firma verwendet wird. Indirekte Emissionen infolge des Transports von Rohmaterialien auf der Strecke Lieferant/Firma, infolge von Netzverlusten bei der Stromlieferung oder der Produktion von Dieselöl und Erdgas. Schließlich indirekte GHG-Emissionen, die mit Produkten, Waren und Dienstleistungen verbunden sind, die die Firma kauft und verwendet.

Anhand der Analyse der Studienergebnisse setzt sich Pedrali die Reduzierung des Wertes des in die Umwelt freigesetzten CO2 zum Ziel. Um dies zu ermöglichen und auch die Werte zu quantifizieren und zu messen, wird eine Reihe von Verbesserungsmaßnahmen durchgeführt, die mit den oberhalb beschriebenen Quellen verbunden sind. Dies gestattet es, im Laufe der Jahre eine positive Schwankung zu verzeichnen, indem man sich klar identifizierbare Ziele setzt.

Die eigenmächtige Entscheidung für die Durchführung einer Studie und der Erhalt der hieraus resultierenden Zertifizierung gestatten es der Firma, die umweltbezogenen Schwachpunkte ihrer Produktionszyklen zu verstehen. Ausgehend von objektiv messbaren Daten ist es möglich, Verschwendungen zu reduzieren und die Effizienz zu steigern, wobei gleichzeitig eine umweltfreundliche Firmenpolitik kommuniziert wird, die auf konkreten und vergleichbaren Daten basiert.

Entdecken

Ara: 10 gemeinsame Jahre

25/03/2021

Ara: 10 gemeinsame Jahre

Pedrali feiert das zehnjährige Jubiläum des vom Jorge Pensi Design Studio entworfenen Stuhles

 

Im Jahr 2021 feiert Pedrali ein besonderes Jubiläum: Das Zehnjährige der Kollektion Ara von Jorge Pensi. Ein Stuhl aus Polypropylen, der sich durch eine formale und ausgewogene Sprache auszeichnet und durch das charakteristische Griff-Öffnung in der Rückenlehne einzigartig ist...

Ara: 10 gemeinsame Jahre

Pedrali feiert das zehnjährige Jubiläum des vom Jorge Pensi Design Studio entworfenen Stuhles

 

Im Jahr 2021 feiert Pedrali ein besonderes Jubiläum: Das Zehnjährige der Kollektion Ara von Jorge Pensi. Ein Stuhl aus Polypropylen, der sich durch eine formale und ausgewogene Sprache auszeichnet und durch das charakteristische Griff-Öffnung in der Rückenlehne einzigartig ist.

Eine erfolgreiche Kollektion, die auf fast natürliche und spontane Weise an einem Tisch in einer Flughafenbar entstand, so Jorge Pensi: "2011 ging ich mit Diego, einem meiner Mitarbeiter, in den Pedrali-Showroom, um mit Giuseppe ein neues Projekt zu besprechen. Die Aufgabe war einen Stuhl komplett aus Polypropylen zu entwerfen. Unser Flug zurück nach Barcelona hatte Verspätung und so begann ich Ara auf einer Papierserviette zu skizzieren und es war dieser Moment in dem ich sofort wusste, dass diese Öffnung in der Lehne zu seinem unverwechselbaren Element werden sollte und ihn so immer aktuell sein lassen wird.“

Zehn Jahre später ist Ara eines der repräsentativsten Produkte von Pedrali und wird von Architekten und Innenarchitekten aus der ganzen Welt für ihre privaten und öffentlichen Projekte ausgewählt.

"Ich nehme an, dass Ara dank seiner neutralen Formen, seines hervorragenden Komforts und der Qualität des Materials, aus dem er hergestellt ist, sowie dank seines besonderen Elements immer noch ein aktuelles Produkt ist" – so der Designer. In der Tat ist diese Öffnung zum Erkennungsmerkmal der Kollektion geworden und macht sie nicht nur stilistisch unverwechselbar sondern auch bequem handzuhaben und bleibt dabei natürlich und elegant.

Die Zusammenarbeit von Jorge Pensi und Pedrali begann 2008 mit dem Tisch Ypsilon, während Ara der erste Stuhl ist, den er für das Unternehmen entwarf. "Ara" ist ein Stuhl in einem Stück aus spritzgussgegossenem Polypropylen. Wir haben uns für dieses Material entschieden, gerade um es in einem Stück herstellen zu können" - verrät der Designer und erklärt weiter- "im Allgemeinen ist das erste, was man an einem Stuhl bemerkt, wenn man ihn unter den Tisch stellt, die Rückenlehne. Also beschlossen wir, dass die Rückseite elegant sein sollte und mit einem Handgriff gleichzeitig auch das Stapeln ermöglicht.

 Die Kollektion umfasst einen Stuhl, einen Armlehnstuhl und eine Lounge-Version, die 2015 vorgestellt wurde.

Die Beliebtheit dieses Stuhls wird durch die zahlreichen Projekte unterstrichen, in denen er eingesetzt wurde. Ara findet man in der Starfiel Library in Seoul, einer der schönsten Bibliotheken der Welt, in der Bücher und Zeitschriften aus aller Welt gesammelt werden und die sich im größten Einkaufszentrum des asiatischen Kontinents befindet.  Man findet Ara auch im Kreuzgang des  Convento della Ripa in Albino, einem Kloster mit großem architektonischen und historischen Charme, im Innenhof des Restaurants Primo in Lecce oder auf den privaten Terrassen der Chalets des Whitepod Eco-Luxury Hotels, im Herzen der Schweizer Alpen. Die Lounge –Stühle schmückten Città Alta in Bergamo anlässlich der internationalen Ausstellung "I Maestri del Paesaggio“.

"Es ist aufregend, wenn ich auf Reisen um die Welt Produkte finde, die in unserem Studio geboren wurden, zu sehen, dass die Leute sie ausgewählt haben, dass sie sie benutzen. In diesen Momenten spürt man, dass die eigene Arbeit einen Sinn hat, und das ermutigt einen, die Reise fortzusetzen" - so das Fazit des Designers.

Entdecken

Outdoor Special: Oasen der Entspannung im Freien

22/02/2021

Outdoor Special: Oasen der Entspannung im Freien

Die Outdoor-Kollektionen von Pedrali gestalten Terrassen und Außenbereiche

 

In den letzten Monaten ist das Interesse an Möbel für die Außenbereiche von privaten Häusern, denen von Restaurants und Cafes und denen von Arbeitsumgebungen gewachsen...

Outdoor Special: Oasen der Entspannung im Freien

Die Outdoor-Kollektionen von Pedrali gestalten Terrassen und Außenbereiche

 

In den letzten Monaten ist das Interesse an Möbel für die Außenbereiche von privaten Häusern, denen von Restaurants und Cafes und denen von Arbeitsumgebungen gewachsen. Orte, die für das Wohlbefinden der Menschen sorgen und eine Flucht aus der Realität ermöglichen.
Pedrali interpretiert die neuen Trends, indem es raffinierte und qualitativ avantgardistische Produkte vorstellt, die die Anforderungen von Langlebigkeit, Effizienz und Zweckmäßigkeit erfüllen und aus Materialien bestehen, die leicht zu reinigen, zu pflegen und auch mit starken Reinigungsmittelns zu desinfizieren sind.

Outdoor-Kollektionen von Pedrali sind leicht und einfach zu handzuhaben, oft stapelbar und sparen so Platz wenn man sie nicht verwendet.

Dank der verwendeten Materialien sind sie resistent gegen Witterungseinflüsse, Meer-Salz-haltige Umgebungen und Sonnenstrahlen und bewahren so ihre Schönheit und Qualität mit der Liebe zum Detail die charakteristisch für sie sind.

Neu ist die Kollektion Panarea von CMP Design, die an die Farben und die frische Brise erinnert die man während eines Abendessens im Freien auf einer Terrasse mit Blick aufs Meer genießt.
Der Armlehn- und Lounge-Stuhl zeichnen durch ein handgeflochtenes, 100% Made in Italy, Geflecht aus. Die Bespannung aus Polypropylen macht Panarea sonnig und elegant und verleiht dem Sitz eine grafische Strenge und ein dreidimensionales Aussehen, außerdem ist er leicht und einfach handzuhaben.
Der Komfort wird durch ein bequemes Kissen erhöht, gepolstert mit wasserdurchlässigem Polyurethanschaum der schnell trocknet und mit einem Stoff bezogen ist, das aus dem selben Material wie das Seil ist.

Das elegantes Dreisitz-Sofa und ein Lounge-Armlehnstuhl Reva Twist gestalten urbane und moderne Wohnräume.
Die von Patrick Jouin entworfene Kollektion zeichnet sich durch weiche Linien und großzügige Abmessungen aus. Die vier konisch zulaufenden Beine aus druckgussgegossenem Aluminium befinden sich an den Enden des umlaufenden Rahmens aus extrudiertem Aluminium, die Rückenlehne und die Armlehnen aus Stahl sind mit einem Geflecht aus einem flachen Seil aus witterungsbeständigem Polypropylen bezogen das gleichzeitig ein natürliches Aussehen garantiert.

Um Terrassen und Gärten einzurichten ist Rail perfekt, eine Sonnenliege, die sich durch einfache und moderne Formen definiert. Rail kennzeichnet sich durch eine Struktur mit feinen Linien aus pulverbeschichtetem Aluminium und vier schräg geneigten Beinen aus Edelstahl aus. Der Sitz und die Rückenlehne sind aus Textilen.
Das bequeme Kissen aus wasserdurchlässigem Polyurethanschaum ist mit wasserabweisendem und UV-beständigem Stoff bezogen und ermöglicht so Momente der puren Entspannung.

Remind hingegen ist ein funktionaler und vielseitiger Stuhl mit kleinen Abmessungen von Eugeni Quitllet. Ein Stuhl aus Polypropylen, bei dem die Harmonie der Linien und die Leichtigkeit des Materials mit hoher Robustheit kombiniert sind und ihn so besonders für den Außenbereich geeignet machen.
Remind richtet die kompletten Außenbereiche und der Terrassen der Suiten des Maregio Suites by Fotinos ein, einem Hotel auf Santorini mit herrlichem  Blick auf den Sonnenuntergang und den Vulkan-Krater.
Remind ist auch in der neue Version aus vollständig recyceltem Material erhältlich: 50% aus Post-Verbraucher-Kunststoffabfällen und 50% aus industriellen Kunststoffabfällen.

Ebenfalls aus diesem Material erhältlich ist  der Armlehnstuhl Gossip in der Version "recycled grey"  mit seinen weichen und umhüllenden Formen, zudem leicht und stapelbar.

Bei Soul Outdoor von Eugeni Quitllet, herrscht ein angenehmer Kontrast zwischen gebogenem Aluminium und Teakholz, der dank des Glanzes des Metalls einen starken ästhetischen Effekt garantiert, während die Form und die geschwungenen Linien erhalten bleiben.

Die Kollektion Tribeca von CMP Design  ist für ihren sommerlichen, sonnigen Charakter bekannt und passt so perfekt in außergewöhnliche Umgebungen wie zum Beispiel das Schloss Vaeshartelt in Maastricht in welchem sich ein Hotel mit Restaurants und Bars in einem wunderschönen Park befindet. Armlehnstuhl und Hocker der Kollektion in Rosa- und Terrakotta-Tönen möblieren "The Greenhouse", die Cafeteria, die sich im Inneren des von Studio Reiters entworfenen Gewächshauses befindet. Auf der Terrasse des Hotels Room Mate Macarena am Ende der Gran Vía in Madrid genießt man ruhige Momente und durch die knallige Farbe der Stühle werden diese unvergesslich.

Die Outdoor-Kollektion Nolita, ebenfalls von CMP Design, bringt Eleganz und Frische in Außenbereiche.  Auf Lampedusa gelegen bietet das Hotel Gattopardo einen atemberaubenden Blick auf das türkisfarbene Wasser. Mit Liebe zum Detail und mit Natur- und Designermaterialien eingerichtet, tragen die Armlehnstühle und Chaiselounges zur Entspannung der Gäste bei. Die Kollektion wurde auch für das Restaurant Natu im Garten des Goulandris Museum of Natural History in Athen ausgewählt das vom Studio Stones and Walls entworfen wurde. Ebenfalls in Athen liegt sich das Hotels Brown Acropol by Brown Hotels. Auf der Dachterrasse sitzt man auf den bequemen Barhockern von Tribeca und genießt einen atemberaubenden Blick auf die Akropolis und den Berg Lycabettus.

Die Kollektion Ara passt ganz natürlich in die Außenbereiche moderner und zeitgenössischer Bars. Man findet ihn zum Beispiel im Kreuzgang des Convento della Ripa in Albino, einem Ort mit großem architektonischen und historischen Charme. Oder im Innenhof des Restaurants Primo in Lecce, wo Gäste ein Abendessen in einem intimen und charmanten Rahmen genießen.

Auch Tische von Pedrali sind durch ihre Vielseitigkeit und Komfort perfekt für gesellige Momente in Freien. Sie zeichnen sich durch hochwertige Materialien aus, sind leicht zu reinigen und zu desinfizieren und verbinden Funktionalität mit Eleganz. Sie sind in vielen farbigen oder neutralen Pulverbeschichtungen erhältlich und die Tischplatten sind zum Beispiel in Stein-Optik oder Naturstein um Natürlichkeit zu vermitteln.

Der Tisch Fabbrico aus für den Außenbereich pulverbeschichtetem Stahl zeichnet sich durch eine minimale und essentielle Ästhetik aus. Dieser Tisch wird auch in der Größe 1m x 1m angeboten und ist somit die ideale Lösung für den Objektbereich und die Gastronomie um die in dieser Zeit geforderten Mindestabstände einzuhalten.

Toa, von Robin Rizzini, ist ein funktionaler und ausdrucksstarker Tisch. Leicht und essentiell für das Auge, verfügt er über eine robuste Struktur aus druckgussgegossenem Aluminiumdruck. Kombiniert mit Tischplatten aus widerstandsfähigen Materialien, wie zum Beispiel HPL Kompaktplatten in Stein-Optik bringt man den ästhetischen Komfort nach draußen.

Die Tische Elliot von Patrick Jouin sind dank spezieller Oberflächen und leuchtender Farben perfekt für den Außenbereich und passen in die verschiedensten Bereiche. Sie richten zum Beispiel zauberhafte Orte ein wie das Bohem La Stazione in den Weinbergen im Franciacorta oder die Bar des Plage la Mandala in Cannes ein.

Die kabellose, wiederaufladbare Lampe Giravolta von Basaglia Rota Nodari erhellt die Abende mit ihrem  zeitgenössischen Design.

Entdecken